2012 schreibt ND Light, aus Thun, für die Berner DJs Flava & Stevenson den Song «Let’s go» mit Free G. Der Beginn einer jungen Musikkarriere für ND Light, der sich dazumal noch «Andy G» nennt.


Zwischen 2012 und 2014 veröffentlicht ND Light seine Lieder auf Soundcloud. Nach dem Umzug in die Gemeinde Köniz wächst der Traum eines
Solo-Albums.
 

Am 05.05.15 erscheint «Münzä». Sage und schreibe 1000 Scheiben werden gepresst, auf jeder ziert ein Fünfliber das Cover. Die Beats stammen aus allen Ecken der Schweiz und die Aufnahmen ebenfalls.
 

2016, nur ein Jahr später, veröffentlicht der Halb-Norweger sein Album «WIKING» auf allen relevanten Kanälen. Aufgenommen im Klangfarbstudio bei Üsebeatz entsteht ein musikalisch vielfältiges Kunstwerk.

Es folgt eine Einladung für den SRF Virus Bounce Cypher und Lyrics Magazin nominiert ND Light zum «Besten Breaking Act». Im Radio Life Channel läuft das Lied «Fläscheposcht» auf heavy rotation, «Köniz brönnt» wird zur Hymne von Floorball Köniz und «Machete» landet in einer Apple Music Playlist.
 

2017 spielt ND Light an mehreren Gigs und schafft es ins Halbfinale von MyCokeMusic Soundcheck. Bald erscheinen neue Lieder vom energievollen Rapper aus Köniz.
 

2018 wird lit. Oder eben light.